Wenn die Lieb´ im Herzen brennt

Sonntag, 10. Oktober 2021, 17:00 Uhr 

Haydn Geburtshaus Rohrau

CLAUDIA PUHR, Sopran

KARL MACOUREK, Klavier

 

JOSEPH HAYDN:

Jeder meint, der Gegenstand HV XXVI/13

O tuneful voice (Anne Hunter) HV Via/42

Fidelity (Anne Hunter) HV Via/30

Smpathy (nach Pietro Metastasio) HV Via/33

Die Landlust (Stahl) HV XXVIa/10

Eine sehr ungewöhnliche Geschichte (Christian Feli Weiße) HV XXVIa/4

Die Verlassene HV XXVIa/5

 

WOLFGANG AMADEUS MOZART:

Als Luise die Briefe Ihres ungetreuen Liebhabers verbrannte (Gabriele von Baumberg) KV 520

Ach ich liebte, war so glücklich; Arie der Constanze aus dem 1. Akt der Oper „Die Entführung aus dem Serail“ KV 384

Non mi dir, bel idol mio; Arie der Donna Anna aus dem 2. Akt der Oper „Don Giovanni“ KV 527

Per pietà, ben mio, perdona; Rondo der Fiordiligi aus dem 2. Akt der Oper „Cosi van tutte“ KV 588

Dove sono i bei momenti; Arie der Gräfin aus dem 3. Akt der Oper „Die Hochzeit des Figaro“ KV 492

 

ANTON EBERL:

Vier Lieder aus op. 23

Nr. 1 Nähe des Geliebten (Johann Wolfgang von Goethe)#

Nr. 2 Lied

Nr. 5 Die Liebe (Friedrich Wilhelm Gotter)

Nr. 6 Meeres Stille (Johann Wolfgang von Gorthe)

 

Anton Eberl (1765 - 1807) war Schüler Mozarts

Seine ersten Kompositionen wurden, um besser verkauft zu werden unter dem Namen Mozart herausgegeben.

Da er eine Sonate Joseph Haydn widmete muss es auch zu Haydn eine Verbindung gegeben haben.

Vielleicht noch erwähnenswert: Eberls Es – Dur Symphonie wurde in Wien gemeinsam mit Beethovens Eroica uraufgeführt, und hatte größeren Erfolg als Beethovens Werk.

Die beiden Interpreten sind der von der Wiener MACOUREK-Harmonika(bauer)-Dynastie abstammende und in diesem Bereich ebenso fähige Korrepetitor, Arrangeur und Pianist KARL MACOUREK, der am Konservatorium bzw. MUK der Stadt Wien ausgebildet wurde. Er arbeitet auch als musikalischer Leiter von Theater- und Kabarettproduktionen und hat CDs von der Klassik bis zur Moderne (Mozart, Rufinatscha, Lehár, Leo Fall) eingespielt.

Die Sopranistin CLAUDIA PUHR verfügt neben einem Franz Schubert Konservatorium- und Gesangsdiplom mit Auszeichnung auch über ein abgeschlossenes Psychologie-Studium. Sie schafft es, in beiden Disziplinen hervorragend zu arbeiten und auch berufliche Querverbindungen herzustellen, wie im Bereich der Gesangspädagogik. CLAUDIA PUHR ist im Opern- und Operettenfach, in Musicals, sowie der geistlichen und Kammermusik zuhause.

 

Karten: € 20,-- inkl. Museumsbesuch

Reservierung unter 0664 / 931 00 69  oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!